Kurse / Training


oktober, sa. 14. und so. 15.

bewegen mit veronica fischer

Orientierungstage!

Copyright: Veronica Fischer

Wer sich für die Fortbildung in Somatischer Körperarbeit von Veronica Fischer interessiert, die im Januar 2018 startet, hat die Gelegenheit, an sogenannten Orientierungstagen teilzunehmen.

Der Wochenend-Workshop in der Tanztendenz München ist offen für alle Bewegungsinteressierten. 

 

Ort: Tanztendenz München e.V., Lindwurmstraße 88, 80337 München

Zeiten: Sa., 14. 10. und So., 15. 10. 10.00 bis 14.00 Uhr

Kosten: 110,-

Anmeldung :  bis 4. Oktober an info@veronicafischer.de


Oktober, Mi. 18.

traumasensibles faszien flow training

Nach den spannenden, neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen handelt es sich bei Faszien um ein gewaltiges Organ, ein Netzwerk, das sich über den gesamten Körper erstreckt. Unzählige Nerven, Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren machen das Netzwerk der Faszien zum größten „Sinnesorgan“ (sensorischen Organ) des Körpers. Körperliche Erfahrungen, Stressreaktionen (auch der oft hohe Stress des Altags) und traumatische Belastungen, zu denen der Verlust eines geliebten Menschen zählt, führen zu Phänomenen der Erstarrung, des Einfrierens. Sie prägen die Empfindungen und Wahrnehmungen unserer Körper- und Gefühlslandschaft. Da diese Erfahrungen in den Nervenzellen der Faszien gespeichert sind, sollten Faszien nicht mechanisch trainiert werden, sondern traumasensibel. Diese Form Faszientraining hilft, chronische Erstarrungsphanomene zu lösen, genauso wie Spannungen, die vom täglichen Stress des Lebens erzeugt werden. Die Körperwahrnehmung, das Körpergefuhl und die Beweglichkeit werden verbessert, wir können uns (wieder) lebendig, mit dem Leben verbunden, fühlen.

 

Leitung: Yvonne Pouget
Termine (Mittwoch): 25.10.2017

Zeit: 19.00 – 21.00 Uhr
Ort: AETAS Lebens- und Trauerkultur GmbH & Co. KG, Baldurstraße 39, 80638 München (Westfriedhof)

Kosten: 160,00 Euro

Anmeldung / Info: info@yvonnepouget.de oder info@aetas.de

 

Bitte eine Wärmflasche (Standardgröße), eine Yogamatte, bequeme Trainingskleidung und warme Socken mitbringen.

 

Mehr Informationen hier!


Oktober, Sa. 21. und So. 22.

Felix Berner - Tanztheater mit Jugendlichen

Vom kreativen Prozess zur künstlerischen Form - Einblicke in die Philosophie & Methodik von Felix Berner

Praktisch und exemplarisch wird der Entstehungsprozess eines Tanzstückes von Warm Up, über Improvisation und Materialgewinnung bis hin zur Komposition aufgezeigt.  Behandelt wird dabei, wie man kreative Prozesse lenken kann, ohne sie zu dominieren und wie sich die Balance  zwischen der Individualität, den Ideen und der Kreativität junger Darsteller/innen finden lässt, ohne den eigenen Anspruch an die künstlerische Form außer Acht zu lassen. Schwerpunkt des Workshops wird auf der Materialentwicklung und dem Partnering liegen.

 

Zeiten: Sa, 21.10. 13.00 - 18.00 Uhr II So, 22.10. 13.00 - 17.00 Uhr
Kosten: 80,00 Euro

Anmeldung: info@tanz-und-schule.de

 

Mehr Informationen hier!


oktober, mo. 23.

das bewegte klassenzimmer mit eva seidl

Ein Rucksack voller Tanzideen!

In diesem Seminar werden kleine und kurze Bewegungsaufgaben mit und ohne Musik für das Klassenzimmer erprobt. Tische, Stühle und alles was an Inventar im Raum ist, können Impulse sein! Unterbrechung des Unterrichts, bewegt aber mit Struktur!


Ort: Pathos Atelier, Dachauer Str. 112, 80636 München

Zeit: 23.10., 14.00 bis 17.00 Uhr
Kosten: 15,-
Anmeldung: info@tanz-und-schule.de

 

Die Fortbildung findet im Rahmen von TURN, Fokus Tanz statt.


Oktober, Mo. 23. bis Fr. 27.

munich dance pat: ami shulman

Ami Shulman teaches a highly dynamic class, that integrates the floor as an essential component for exploring full body connectivity and proprioceptive awareness. Her teachings focus on the efficiency and clarity of movement, which liberates the form and allows for a deeper range of physical expression. Inspired by Feldenkrais, her approach fosters the movement potential of the individual, promoting somatic awareness while expanding the interpretive possibilities of the performer.

 

Ort: Tanztendenz München e.V., Lindwurmstraße 88, 80337 München

Zeit: 9.00 - 11.30 Uhr

Kosten: 5,- pro Tag / 20,- pro Woche

Anmeldung: munich.dancePAT@gmail.com

 

Mehr Informationen hier!


oktober, di. 24.

Tanz kreieren mit kindern und jugendlichen mit andrea marton

Foto: Domenica Ewald

In diesem Workshop werden Tools vermittelt, um mit zeitgenössischen Herangehensweisen zu experimentieren, zu forschen und um Gruppen in einen kreativen Prozess mit einfachen tänzerischen Gestaltungen zu führen.


Ort: Pathos Atelier, Dachauer Str. 112, 80636 München

Zeit: 24.10., 14.00 bis 18.00 Uhr
Kosten: 20,-
Anmeldung: info@tanz-und-schule.de

 

Die Fortbildung findet im Rahmen von TURN, Fokus Tanz statt.


Oktober, Mo. 30.

acting for dancers: tanya rydell montan

Copyright: Tanya Rydell Montan

Die Fortbildung richtet sich an TänzerInnen und TanzpädagogInnen, ,die ihre Ausdrucksmöglichkeiten im stimmlichen, sprachlichen und schauspielerischen Bereich erweitern und sich als künstlerische Persönlichkeit weiterentwickeln möchten. Da der heutige Arbeitsmarkt der darstellenden Künste eine erhebliche interdisziplinäre Flexibilität und ein breiteres Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten fordert, ist es möglich durch diese Fortbildung neue Chancen und Jobangebote in den Bereichen: Theater, Tanz und Film zu finden und wahrnehmen zu können.

Dafür bieten wir ein breites Spektrum an Training in den Schauspiel-Bereichen Sprache, Szenen- und Monologarbeit.

Gesucht werden: Professionelle TänzerInnen und TanzpädagogInnen.

 

Mehr Informationen hier!

 


November, sa. 11.

TRAUMASENSIBLES FASZIEN FLOW TRAINING

Nach den spannenden, neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen handelt es sich bei Faszien um ein gewaltiges Organ, ein Netzwerk, das sich über den gesamten Körper erstreckt. Unzählige Nerven, Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren machen das Netzwerk der Faszien zum größten „Sinnesorgan“ (sensorischen Organ) des Körpers. Körperliche Erfahrungen, Stressreaktionen (auch der oft hohe Stress des Altags) und traumatische Belastungen, zu denen der Verlust eines geliebten Menschen zählt, führen zu Phänomenen der Erstarrung, des Einfrierens. Sie prägen die Empfindungen und Wahrnehmungen unserer Körper- und Gefühlslandschaft. Da diese Erfahrungen in den Nervenzellen der Faszien gespeichert sind, sollten Faszien nicht mechanisch trainiert werden, sondern traumasensibel. Diese Form Faszientraining hilft, chronische Erstarrungsphänomene zu lösen, genauso wie Spannungen, die vom täglichen Stress des Lebens erzeugt werden. Die Körperwahrnehmung, das Körpergefühl und die Beweglichkeit werden verbessert, wir können uns (wieder) lebendig, mit dem Leben verbunden, fühlen.

 

Die Kurse sind einzeln buchbar.

 

Leitung: Yvonne Pouget
Termine: 11.11. / 9.12.2017 / 27.1. / 24.2.2018

Zeit: 14.00 – 19.00 Uhr
Ort: AETAS Lebens- und Trauerkultur GmbH & Co. KG, Baldurstraße 39, 80638 München (Westfriedhof)

Kosten: jeweils 80,00 Euro

Anmeldung / Info: info@yvonnepouget.de oder info@aetas.de

 

Bitte eine Wärmflasche (Standardgröße), eine Yogamatte, bequeme Trainingskleidung und warme Socken mitbringen.

 

Mehr Informationen hier!


November, Fr. 17. bis So. 19.

jennifer bury - Andersartigkeit als Verbindung

Unsere frühkindlichen Bewegungsimpulse wie Greifen, Halten, Schieben und Ziehen sind wesentliche Basis jeder Bewegung und Geste, die wir in unserem weiteren Leben machen. Indem wir darauf achten, wie wir uns in Relation zueinander bewegen, erkennen wir, welche unbewussten Ausdrucksarten wir täglich wählen. Diese Bewusstheit zeigt uns Wahlmöglichkeiten auf, andere zu erleben und auf sie zu reagieren, was uns wiederum erlaubt, selbst zu gestalten, wie wir uns durch die Welt bewegen möchten. Mein Wunsch für diesen Workshop ist, das Mitgefühl für andere und für uns selbst zu stärken. In Form einer Mini-Lecture, durch interaktive Diskussion sowie bewegungsbasiertes Spiel, fördert dieser Workshop vor allem Erforschen ohne bestimmtes Ziel. Wir lernen in Aktion, von unseren Mikrobewegungen bis hin zur Artikulation im und durch den Raum. Wir fokussieren auf Verschiedenheit - nicht als Hindernis, sondern als Gelegenheit, uns miteinander zu verbinden.

Der Workshop ist offen für alle.

 

Leitung: Jennifer Bury

Zeit: Fr. 18.00 - 20.00 Uhr II Sa., So. 15.00 - 18.00 Uhr

Ort: Tanztendenz München, Lindwurmstr. 88 / 6. Stock, 80337 München

Kosten: 160,00 Euro

Anmeldung: bis 7. November unter jenniferbury.com


Mehr Informationen hier!


november, mo. 20. bis fr. 24.

munich dance pat: marion sparber

Marion Sparber teaches  Contemporary dance training with emphasis on floor work. The class is started  by opening our channels of awarness. The warm-up is focused on passing through the whole body and expanding  flexibility and strength.  Playfulness in our movement is used to connect to the natural flow of breath. An important aspect of the training is the attention to the momentum in movement and on integrating changes of dynamic and musicality in short movement phrases. As techniques of inspiration for her class, she uses a lot the principles of Flying Low technique by David Zambrano as well as release technique mixed with my personal investigation. She likes to establish a collective mind and body inside the class to enhance the group power giving an energetic push to the individual source of creativity.

 

Ort: Tanztendenz München e.V., Lindwurmstraße 88, 80337 München

Zeit: 9.00 - 11.30 Uhr

Kosten: 5,- pro Tag / 20,- pro Woche

 

Anmeldung: munich.dancePAT@gmail.com

 

Mehr Informationen hier!


Dezember, Sa. 9.

TRAUMASENSIBLES FASZIEN FLOW TRAINING

Nach den spannenden, neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen handelt es sich bei Faszien um ein gewaltiges Organ, ein Netzwerk, das sich über den gesamten Körper erstreckt. Unzählige Nerven, Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren machen das Netzwerk der Faszien zum größten „Sinnesorgan“ (sensorischen Organ) des Körpers. Körperliche Erfahrungen, Stressreaktionen (auch der oft hohe Stress des Altags) und traumatische Belastungen, zu denen der Verlust eines geliebten Menschen zählt, führen zu Phänomenen der Erstarrung, des Einfrierens. Sie prägen die Empfindungen und Wahrnehmungen unserer Körper- und Gefühlslandschaft. Da diese Erfahrungen in den Nervenzellen der Faszien gespeichert sind, sollten Faszien nicht mechanisch trainiert werden, sondern traumasensibel. Diese Form Faszientraining hilft, chronische Erstarrungsphänomene zu lösen, genauso wie Spannungen, die vom täglichen Stress des Lebens erzeugt werden. Die Körperwahrnehmung, das Körpergefühl und die Beweglichkeit werden verbessert, wir können uns (wieder) lebendig, mit dem Leben verbunden, fühlen.

 

Die Kurse sind einzeln buchbar.

Leitung: Yvonne Pouget


Termine: 09.12.2017 / 27.1. / 24.2.2018

Zeit: 14.00 – 19.00 Uhr

Ort: AETAS Lebens- und Trauerkultur GmbH & Co. KG, Baldurstraße 39, 80638 München (Westfriedhof)

Kosten: jeweils 80,00 Euro

Anmeldung / Info: info@yvonnepouget.de oder info@aetas.de

 

Bitte eine Wärmflasche (Standardgröße), eine Yogamatte, bequeme Trainingskleidung und warme Socken mitbringen.

 

Mehr Informationen hier!