top of page

experiement.kopfbau

Unter dem Titel „experiement.kopfbau“ stellt die Landeshauptstadt München die ehemalige Kassenhalle der Riemer Flughafentribüne wechselnden Akteur:innen für soziale und kulturelle Nutzungsexperimente mietfrei zur Verfügung: Nach dem Start im Jahr 2022 rufen Sozial- und Kulturreferat gemeinsam Vereine, Initiativen, Gruppierungen, Einrichtungen und Kulturschaffende (professionelle wie auch ehrenamtliche Akteur:innen und Lai:innen) aus München und dem Münchner S-Bahn-Bereich auf, bis Dienstag, 31. Januar ihre Interessenbekundung für den Zeitraum 1. April 2023 bis 31. März 2024 einzureichen.

Ausführliche Informationen unter https://stadt.muenchen.de/infos/experiement-kopfbau.html


Angestrebt wird ein multifunktionaler und interdisziplinärer Nutzungsmix im Spektrum Soziales, Kulturprojekte und Stadtteilinteressen, den wechselnde Akteur:innen gestalten. Die Entscheidung über die Einreichungen trifft eine Programmrunde unter Beteiligung des Bezirksausschusses 15 – Trudering-Riem.


Die Experimentierphase im Kopfbau Messestadt-Riem lädt ausdrücklich dazu ein, dieses besondere Bauwerk für verschiedene Aktivitäten auszuprobieren. Die Erfahrungen aus der Experimentierphase sollen dazu dienen, langfristige Nutzungsmöglichkeiten für den Kopfbau zu entwickeln. Informationen über die Programmaktivitäten sind der Webseite https://unsere-messestadt.de/themen-orte/kopfbau/ zu entnehmen.

bottom of page