AUSSCHREIBUNGEN 

Diese Übersicht wird stetig erweitert und aktualisiert, wir empfehlen daher die weitere Recherche auf den jeweiligen Webseiten. Sämtliche Angaben und Fristen sind ohne Gewähr.  Sollten sich Fristen verändert oder andere Änderungen, Ergänzungen und Erweiterungen ergeben haben, freut sich das Team des Tanzbüros München über eine Nachricht an info@tanzbueromuenchen.de

AUDITION FOR MUNICH BASED CONTEMPORARY DANCERS (all genders)

To restage the piece WE ARE HERE, that was created in 2019 by Anna Konjetzky for the Saarländische Staatsballett.

Working period: Summer/Autumn 2021 in Munich with dancers from Munich.

The audition will take place on the 7./8./9. April in Munich (in different groups)

It is a piece that requires good condition, and good musicality ( lots and lots of music cues), a sharpness in the physicality, and a bit of show off energy. As it is an existing piece, you need to be able to learn material from video.

check the trailer of the piece here!

Please send you application withe CV and pictures to playground@annakonjetzky.com

KULTURREFERAT DER LH MÜNCHEN: SONDERAUSSCHREIBUNGEN

FRIST: 15. APRIL 2021

Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat für 2021 zwei zusätzliche Sonderausschreibungen für die Münchner Freie Szene im Kunst- und Kulturbereich beschlossen. Damit sollen Kunst- und Kulturschaffende in der Corona-Situation zusätzlich unterstützt werden.

 

1. ARBEITSSTIPENDIEN

Professionelle Künstler*innen sowie Gruppierungen von Künstler*innen aller Sparten (inkl. der Kulturellen Bildung), die seit mindestens fünf Jahren künstlerisch tätig sind, können sich bis Donnerstag, 15. April 2021 beim Kulturreferat um ein Arbeitsstipendium in Höhe von 4.000 Euro bewerben. Es gibt insgesamt 50 Arbeitsstipendien in einer Gesamthöhe von 200.000 Euro zu vergeben. 

 

2. STRUKTURSTÄRKENDE MASSNAHMEN

Außerdem sind weitere Sondermittel breit gestellt, in einer Gesamthöhe von 50.000 Euro. Damit sollen die Strukturen und die Handlungsfähigkeit von Vereinen, Initiativen, Institutionen und anderen Gruppierungen im nicht-kommerziellen Kulturbereich gestärkt werden. Auch hier müssen die Anträge bis 15. April 2021 beim Kulturreferat der Stadt München eingereicht werden. Es gibt Förderungen zwischen 1.000 Euro und 5.000 Euro pro Organisation.

 

Die bereits bestehenden Förderprogramme des Kulturreferats bleiben weiterhin unverändert erhalten.
 

Mehr Informationen hier!

AUSSCHREIBUNG:

TANZTREFFEN DER JUGEND 2021

BEWERBUNGSFRIST VERLÄNGERT: 20. MAI 2021

Die Teilnahme am achttägigen Tanztreffen der Jugend in Berlin ist der Preis eines deutschlandweiten Wettbewerbes.

Gesucht werden Solo-/Duo- und Ensemble-Stücke sowie mediale Tanzprojekte von und mit Jugendlichen!

 

Für die Teilnahme am Tanztreffen der Jugend laden wir nicht nur fertige Tanzstücke ein. Wir möchten auch allen Formaten Raum geben, die trotz der pandemiebedingten Einschränkungen Wege finden, mit Bewegungssprachen des zeitgenössischen und/oder urbanen Tanzes auch unter Einbeziehung verschiedener Medien zu experimentieren und in Projekten und Stücken zu eigenen Ausdrucksformen zu finden, sowohl in Schulen, freien Kontexten und Tanzschulen als auch in Theatern und Jugendeinrichtungen, mit oder ohne Anleitung. Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Egal, welche Ausgangspunkte es gibt, egal, ob 10 Minuten oder zwei Stunden: Wie immer geht es im Tanztreffen der Jugend darum, Tanzkunst zu zeigen – ob in gänzlich neuer Präsentationsform, Werkstattformaten oder als Stücke – und diese mit allen Akteur:innen zu teilen und um Sichtweisen und Perspektiven zu bereichern.

 

Ausschreibungsbeginn Oktober 2020

Bewerbungsschluss 20. Mai 2021

Ausführlichere Informationen zum Tanztreffen der Jugend hier! 

GOETHE INSTITUT - GASTSPIELE IN DEUTSCHLAND

Der Fachbereich Theater und Tanz unterstützt Gastspiele von Theater- und Tanzensembles aus Kooperationsländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.
Dadurch erhalten KünstlerInnen die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem deutschen Publikum zu zeigen und sich mit der hiesigen Kunstszene auszutauschen.

Anträge können Festivals, Theater und Veranstalter in Deutschland stellen, die die Gruppen einladen möchten. Kriterien für eine Unterstützung sind die Qualität der Produktion, die Relevanz des Veranstalters und eine überregionale Sichtbarkeit. Gefördert werden ausschließlich die Reise- und Transportkosten von Theater- und Tanzensembles aus Kooperationsländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dabei orientieren wir uns an der Liste des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

 

Mehr Informationen hier!

  • Facebook
  • Instagram