1588349139.jpg

BAD LEMONS PROJEKT

Bad Lemons Project

Angetrieben von der Überzeugung, dass professionelle Tanzkünstler*innen Zugang zu kontinuierlichem, hochwertigem Training, einem Begegnungsraum und gemeinsamen Erfahrungen brauchen, gründete Jasmine Ellis das Bad Lemons Project für die freie Tanzszene in München. Durch die Bereitstellung von professionellem Training, Trainingsaustausch und Forschungsprojekten wird eine aktuelle und lebendige Tanzszene gefördert und gestärkt.

 

Profi Training / Bad Lemons Project

Bad Lemons Project bietet kontinuierliches und bezahlbares professionelles Training für zeitgenössischen Tanz. Die Initiative ist dafür bekannt, spannende und international renommierte Künstler nach München zu holen, um dort zu unterrichten.

 

Die Unterrichtsreihe findet einmal im Monat, montags bis freitags, 9.30 - 11:00 Uhr statt. Die Kosten für Profis betragen 5€ pro Klasse oder 20€ für einen Wochenblock. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Jeder dieser einwöchigen Trainingsblöcke wird von unterschiedlichen internationalen Gastkünstler*innen unterrichtet und findet auf professionellem Niveau statt. Die Fortführung eines bezahlbaren professionellen Trainings bereichert und stärkt die Netzwerkstrukturen und den künstlerischen Austausch sowohl innerhalb Münchens als auch mit internationalen Tänzern und Choreographen.

 

Bad Lemons Project folgt dem Momentum von Munich DancePAT, das von 2016-2018 professionelles Training für die Freie Tanzszene  anbot und von Jasmine Ellis & Katrin Schafitel.

 

Trainingsaustausch / training exchange

Der Trainingsaustausch konzentriert sich auf Münchner Lehrer*innen, die ihre Trainingspraktiken teilen. Er stärkt die Verbindungen und Wachstumsmöglichkeiten in der Freien Münchner Tanzszene als ein Ort, um gemeinsame Solidarität und kontinuierliches künstlerisches Wachstum zu erleben. Die Unterrichtsreihe findet eine Woche im Monat statt, von Montag bis Freitag 9.30 Uhr - 11.00 Uhr. Die Kosten für Profis betragen 5€ pro Klasse oder 20€ für einen Wochenblock.

 

Forschungsprojekt / Bad Lemons Projekt

Aufgrund der hohen Nachfrage nach einer intensiveren Zusammenarbeit mit Gastkünstler*innen bietet Bad Lemons Project ein Studio für den Austausch, die Recherche und das Schaffen an/mit lokalen Münchner Künstler*innen. Gastkünstler*innen haben Zugang zur Bad Lemons Community lokaler Münchner Tanzkünstler*innen, aus der sie Einzelpersonen für die Zusammenarbeit auswählen können. Die Ergebnisse der Work-in-Progress-Kreationen können am Ende jeder Woche öffentlich präsentiert werden.

 

Professionelle Münchner Künstler*innen, die an einer Zusammenarbeit mit dem Bad Lemons Poject in einem dieser Bereiche interessiert sind, können sich per E-Mail an badlemonsdance@gmail.com wenden oder nachsehen in der wachsenden DATABASE: MUNICH DANCE ARTISTS

 

Team

Künstlerische Leitung:  Jasmine Ellis

Projektunterstützung: Laura Manz

Künstlerische Produktionsleitung: Rat&Tat Kulturbüro

Kontakt: badlemonsdance@gmail.com

 

Bad Lemons Project: Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats München. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Das Projekt arbeitet regelmäßig mit anderen gleichgesinnten Initiativen zusammen, wie z.B. TanzQuelle, HIER=JETZT Festival, Iwanson International School of Contemporary DanceCircus Hub Munich, Tanzbüro München, Rat & Tat Kulturbuero , Springboard Dance Montreal