Stephanie Felber - WEIV / VIEW


Copyright: Stephanie Felber


Performance / Installation

 

WEIV / VIEW befasst sich speziell mit den Aspekten der Unschärfe oder Filterung. Wie wird der Körper wahrgenommen, wenn die Aufmerksamkeit durch einen Rahmen fokussiert wird? Was geschieht, wenn der Körper und die Wahrnehmungen zwischen Abstraktion und Konkretheit oszillieren? Wie wirkt sich die Minimierung / Reduktion der dreidimensionalen Bewegung eines Tänzers aus, indem er die Zweidimensionalität umrahmt und filtert? Das Projekt stellt einen Versuch dar, die unterschiedlichen und spezifischen Perspektiven der verwendeten Medien darzustellen und ihre Wahrnehmung zu reflektieren. Der Körper oder die Körperstruktur sind die Ausgangspunkte der Arbeit. Zwei Körper werden eins. Sie nähern sich einander und sie bewegen sich, sie sind eins und das andere. Jeder ist der Anfang des anderen, jeder reflektiert den anderen. Eine besondere geschaffene Welt, in der die Besucher eintreten können und durch verschiedene visuelle und auditive Reize angesprochen werden. Die Anordnungen der einzelnen Medien des Raumes werden selbst wird zum Bild. Die Struktur des Körpers wird dadurch inszeniert.

 

Dauer: 40 Minuten

Premiere: 27.03.15, Färberei München

 

Konzept / Choreografie: Stephanie Felber
Performer: Nikos Konstantakis, Smaragda Siouti
Licht: Pit Schultheiß
Produktionsleitung: Tina Meß
Technische Unterstützung: Kammerspiele MünchenWeitere Aufführungen: Pasinger Fabrik München


Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Die Färberei München,
KJR München-Stadt

 

Mehr Informationen hier!


Trailer zu WEIV / VIEW