KURSE & TRAINING

MORNING CLASS / BAD LEMONS

TÄGLICH, 9:30 - 11:00 (EINE WOCHE, 1 X IM MONAT)

Die Initiative Bad Lemons bietet ein kontinuierliches und erschwingliches Morgentraining für professionelle Tänzer:innen in München.
Die Bad Lemons Classes folgen damit der Dynamik von Munich DancePAT, das 2016–2018 ein professionelles Training für Münchens zeitgenössische Tanzszene anbot. Bad Lemons bemüht sich, diese gute Sache für die Community fortzusetzen.
Die Klassen werden auf einem hohen Niveau stattfinden und sind nicht für Amateur:innen gedacht.  Die Blöcke werden je von unterschiedlichen Gastlehrer:innen unterrichtet.

 

 

Zeiten:
Eine Woche 1 x im Monat,

jeweils 9:30 – 11:00


Preis pro Training: 5 €
Pro Woche: 20 €


Es ist keine Anmeldung erforderlich!
Fragen: badlemonsdance@gmail.com (Jasmine Ellis)
Mehr unter badlemonsdance.com

Artistic Director: Jasmine Ellis
Project Management: Rat & Tat Kulturbuero

Morning Class / Bad Lemons Morning Classes in Kooperation mit Tanztendenz München e.V. und dem Tanzbüro München, wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

ZAM – ZERTIFIKAT TANZMEDIZIN

 

Nach zweijähriger Pause nimmt tamed das berufsbegleitende Zertifikatsprogramm Zam. wieder auf; In neuem Format und mit starker Praxis-Orientierung.

Das neue Zam. beschäftigt sich erstmals auch mit verschiedenen Tanzstilen, unterschiedlichen Altersklassen und besonderen Bevölkerungsgruppen wie z. B. Parkinson-Patienten.

 

In einer 5-tägigen Intensivwoche werden zuerst die Grundlagen der Funktionellen Anatomie und Trainingslehre vermittelt. Daran anschließend werden an 6 Wochenenden, über den Zeitraum von einem Jahr, die weiteren Module gelehrt. Den Transfer in die Praxis gewährleisten Dozenten und Dozenten-Tandems mit tanzmedizinischem und tanzpädagogischem Know-how.

Die Weiterbildung endet mit einer theoretisch-praktischen Abschlussprüfung, deren erfolgreiches Bestehen die Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikats ist.

 Ergänzend zu den Pflicht-Modulen, werden erstmals auch 4 fakultative Fortbildungen angeboten, die das Zam.-Programm sinnvoll ergänzen und allen Interessierten offen stehen.

 

Ansprechpartnerin für Ihre Fragen ist Anne Gieseke.

Kontakt: zam.koordinationsstelle@tamed.eu

 

Informationen und Anmeldung:

www.zam.tamed.eu oder direkt zur Anmeldung.

©Ray Demski

ZERTIFIKAT TANZPHYSIOTHERAPIE

 

Tänzer:innen sind die Hochleistungssportler:innen unter den Darstellenden Künstler:innen. Ihre Karrieren sind kurz und ihr Körper das einzige Arbeitsmittel.

 

Was im Spitzensport schon lange etabliert ist, soll auch im Tanz eine Selbstverständlichkeit werden: eine spezialisierte Betreuung und Behandlung der Tanzenden durch tanzmedizinisch qualifizierte Therapeut:innen.

 

 

Die praxisorientierte Weiterbildung für Physiotherapeut:innen vermittelt an 3 Wochenenden in 36 Unterrichtsstunden:

 

  • Einen Überblick über den Arbeitsplatz Tanz und die berufsspezifischen körperlichen und mentalen Belastungen,

  • Eine praktische Einführung in das Tanzvokabular verschiedener Stilrichtungen,

  • Die Grundlagen eines tanzmedizinischen Screenings/Bewegungsanalyse,

  • Die häufigsten Verletzungen und chronischen Beschwerden im Bühnentanz (unter Berücksichtigung der Stilrichtung),

  • Anforderungen an Therapie und Rehabilitation von Tanzenden,

  • Behandlungsansätze

 

Die Weiterbildung endet am 4. Wochenende mit einer theoretisch-praktischen Abschlussprüfung, deren erfolgreiches Bestehen die Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikats ist.

 

Anmeldung hier!

TANZPROJEKT MÜNCHEN

 

Das TANZPROJEKT MÜNCHEN (TPM) wurde 1975 von der Choreographin Birgitta Trommler und der Tanzdramaturgin und Performerin Angela Dauber in Schwabing gegründet – und zwar im alten TRAM-BAHNDEPOT WILHELMSTRASSE 19, auf dem Gelände, auf dem heute die Bosl-Stiftung beheimatet ist – und ist seither fester Bestandteil des kulturellen Lebens dieses Stadtteils.

Mit Subventionen der Landeshauptstadt München und Zuschüssen u.a. von Siemens entwickelte sich hier ein künstlerisches Zentrum für zeitgenössischen Tanz. In den Studios des TPM wurden und werden Laien und Kinder im künstlerischen Tanz unterrichtet, Tänzer:innen und Choreograph:innen weitergebildet sowie vielfältige Kurse und Workshops angeboten für Anfänger:innen bis Profis – für Kinder und Erwachsene – für jung bis alt – jeder ist willkommen.

 

Ermäßigter Profitarif, mehr Informationen hier!

@Ray Demski

  • Facebook
  • Instagram