do, 31. januar 2018, 16 - 18 Uhr

Workshop Freies Kinder- und Jugendtheater im Fokus

mit Simone Schulte-Aladag, Tanzbüro München

 

Seit einigen Jahren wächst in München die freie Tanz – und Theaterszene für ein junges Publikum. Die aktuelle Erhöhung der städtischen Fördermittel für diesen Bereich ist eine positive Reaktion auf diese Entwicklung.

 

Dieses Treffen gibt Einblicke in Vermittlung und Vermarktung von Stücken für junges Publikum. Wie erreiche und pflege ich mein Publikum? Welche Vermittlungsformate kann ich für verschiedene Zielgruppen anbieten? Wie kann ich Gastspiele akquirieren und welche Netzwerke sind wichtig? Wann sind Kooperationen sinnvoll? Gemeinsam mit Tanz- und Theaterschaffenden wollen wir im Anschluss an ein kurzes Impulsreferat einen Austausch zu diesen und anderen Themen anstoßen.

 

Simone Schulte-Aladag (FOKUS TANZ/Tanz und Schule e.V. & Tanzbüro München) ist seit 2006 im Bereich der Vermittlung von Tanz an junge Menschen tätig. Seit 2011 ist sie künstlerische Co-Leiterin des internationalen Festivals THINK BIG! Sie ist auch Initiatorin des bundesweiten Netzwerks “explore dance”, ein Projekt von Tanzpakt, Stadt-Land-Bund, bei dem über drei Jahre lang neue Stücke für Kinder und Jugendliche in München, Hamburg und Potsdam produziert werden.

 

Zeit: 31. Januar von 16 bis 18 Uhr
Ort: Labor Ateliers/Workshopraum, Dachauer Str. 112d, 80636 München

 

Eintritt Frei
Anmeldung über hello@theaterbueromuenchen.de

 

Im Anschluss daran laden wir Euch alle zu einem Neujahrsumtrunk des Theater- und Tanzbüros ein!

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

FR, 22. Februar 14.00 – 17.15 Uhr

ALL ABOUT GEMA & KSK

GEMA mit Bettina Rosenkranz und Esther Patrocinio, Mitarbeiter*innen im Bereich Bühnenwerke und Theaterberatung | KSK mit Fred Janssen, Mitarbeiter im Bereich Beratung

 

Wir haben Expert*innen von der GEMA sowie der KSK eingeladen, um darüber zu berichten, was es als Veranstalter*in – und als Projektgeförderte sind wir immer wieder in dieser Rolle – in Hinblick auf diese Institutionen zu beachten gilt. Selbstverständlich werden sie auch Euren Fragen Rede und Antwort stehen, so dass am Ende des Tages klar ist, was es alles unter „Gebühren“ im Förderantrag zu beziffern gilt.

Bettina Rosenkranz und Esther Patrocinio werden das Aufgabenfeld einer Verwertungsgesellschaft erklären, die Preisstaffelung der GEMA erläutern ebenso wie den Unterschied zwischen großem und kleinem Recht. Außerdem möchten wir mit ihnen gerne über die unterschiedlichen Kategorisierungen der GEMA sprechen und wo sich Performances/spartenübergreifende Projekte in diesen am besten wiederfinden.

Fred Janssen wird einen Vortrag zum Thema Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) mit Schwerpunkt Künstlersozialabgabe halten. Neben allgemeinen Erläuterungen zum Verfahren ebenso wie dem Kunstbegriff geht es auch um spezifische Fragen wie beispielsweise: Wer ist abgabepflichtiger Unternehmer, was sind abgabenfreie Entgelte etc.? Anhand von Praxisbeispielen werden diese Fragen anschaulich geklärt.

 

Zeit: 14.00 – 17.15 Uhr
Ort: Workshopraum der Labor Ateliers | Dachauer Str. 112d · 80636 München  
Eintritt frei
Anmeldung unter hello@theaterbueromuenchen.de


SA, 23. März 10.00 -16.00 Uhr

IT STARTS WITH A CONVERSATION

With Lene Bang

”It starts with a conversation” is an online publication of a guide written jointly by creative producers Ása Richardsdóttir and Lene Bang Henningsen. The guide is initially written for the Nordic contemporary dance community and aimed towards artists and producers who wish to work collaboratively and internationally.

 

The authors developed the guide through a conversation between them. It is practical and interactive, offering the reader various tools to use in professional development as well as thought-provoking and process-oriented reflections on the multiple stages in the artist ́s and producer ́s career. The guide was initially commisioned by ICE HOT Nordic Dance Platform, and authors and partners hope this guide will be shared widely in our dance community and beyond. At this occasion, one of the co-writers Lene Bang will host a workshop targeted at emerging artist and producers, to cultivate a conversation which can inspire next steps in the developing work.

 

Lene Bang is a creative producer and mentor exploring the world – with a focus on empowering collaboration. Today Lene Bang Henningsen is working from the platform Lene Bang Org. based in Denmark. Her passion and curiosity have led to various long-term partnerships and development projects. Her commitment and work have even led to ISPA fellowship 2015 – 2017 to further her leadership. Lene Bang is currently developing projects with Nordic artist Jon R. Skulberg, Stian Danielsen and Bjørn Säfsten and is one of four founding members of the international research project C.A.M.P – creative agent manager-producer.

 

Time: 10 – 16 including breaks

Place: Workshoproom Labor Ateliers, Dachauer Str. 112d  80636 München

Capacity: 12 – 16 persons

Participation fee: 20 €

The workshop will be in English.

Registration via t.mess@tanzbueromuenchen.de

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Fr. 10. Mai 2019

SOCIAL MEDIA TOOLS – damit das Publikum Dich findet

Mit Johannes Lachermeier

 

Instagram, Facebook, Twitter – die meisten von uns nutzen die sozialen Medien und dass eine Pressemitteilung sowie ein paar Flyer heutzutage nicht mehr ausreichen, um Zuschauer*innen anzulocken, ist auch bekannt. Wie aber können wir die Möglichkeiten, die Social Media bieten, am gewinnbringendsten für unsere Zwecke nutzen? Welche Kanäle werden wie bespielt? Wie finde ich Themen und baue eine sinnvolle Dramaturgie innerhalb meiner Kommunikation auf? Und was genau bedeutet eigent- lich Crossmediales Storytelling? Johannes Lachermeier, Direktor für Kommunikation an der Stuttgarter Staatsoper, wird uns hierüber anhand von Best Practice aus dem Alltag am Theater berichten.

Johannes Lachermeier studierte nach einer Ausbildung zum Buchhändler Literatur- und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 2008 bis 2015 arbeitete er als Referent für Online-Kommunikation an der Bayerischen Staatsoper und verantwortete die Webauftritte des Hauses. Als Dozent unterrichtet er u.a. an der LMU München und der Theaterakademie August Everding. Von 2016 bis 2018 leitete er die Abteilung Kommunikation der Theaterakademie August Everding. Seit der Saison 2018/19 arbeitet er als Direktor Kommunikation an die Staatsoper Stuttgart.

 

Zeit:  Fr. 10. Mai 2019 15 – 18.00 Uhr

Ort: Workshopraum der Labor Ateliers Dachauer Str. 112d 80636 München

Eintritt frei

Anmeldung unter hello@theaterbueromuenchen.de


Fr. 28. Juni  &  Sa. 29. Juni

“NOCH MEHR LICHT” Level I & Level II

Mit Michael Bischoff

 

Wie bereits im letzten Jahr, bietet Michael Bischoff auch in diesem eine grundlegende Einführung in die Lichttechnik an. Für Level I sind keine Vorkenntnisse nötig – technisches Interesse ist jedoch von Vorteil. Im ersten Teil werden die Grundfragen der Lichttechnik vorgestellt und unter kreativen und sicherheitsrelevanten Fragestellungen erörtert. Im zweiten Teil werden diese in einer fiktiven Veranstaltung praktisch umgesetzt.

 

Level II richtet sich an Künstler*innen die bereits an dem Lichtworkshop im vergangenen Jahr oder Level I teilgenommen haben. Hier habt ihr die Möglichkeit in Kleingruppen an Performances zu arbeiten und für diese Lichtsituationen zu konzipieren.

 

Michael Bischoff ist Licht- & Bildkünstler. Seit 1995 ist er an Theater- & Tanzprojekten beteiligt, dabei auf zahlreichen Festivals in ganz Europa. Von 1998 an war er am Marstalltheater in München tätig, danach am schauspiel frankfurt, wo er bis 2004 u. a. mit Wanda Golonka, William Forsythe, Michael Thalheimer, Armin Petras & Christoph Schlingensief arbeitete. Seit 2006 entwickelt er als freischaffender Künstler eigene Bühnenräume, u.a. für Helga Pogatschar, Hunger&Seide, Stefan Dreher & Inga Helfrich. 2010 gründete er gemeinsam mit Florian v. Hoermann das Institut für Glücksfindung. www.michaelbischoff.net 

 

Zeit: 28.06.19, 15 – 19 Uhr Level I & 29.06.19, 11 – 15 Uhr Level II

Ort: Workshopraum der Labor Ateliers, Dachauer Str. 112d  80636 München

Teilnahmegebühr: 10,00 € (pro Tag)

Anmeldung erforderlich unter hello@theaterbueromuenchen.de

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.