Fr. 28. Juni  &  Sa. 29. Juni

“NOCH MEHR LICHT” Level I & Level II

 

Mit Michael Bischoff

 

Wie bereits im letzten Jahr, bietet Michael Bischoff auch in diesem eine grundlegende Einführung in die Lichttechnik an. Für Level I sind keine Vorkenntnisse nötig – technisches Interesse ist jedoch von Vorteil. Im ersten Teil werden die Grundfragen der Lichttechnik vorgestellt und unter kreativen und sicherheitsrelevanten Fragestellungen erörtert. Im zweiten Teil werden diese in einer fiktiven Veranstaltung praktisch umgesetzt.

 

Level II richtet sich an Künstler*innen die bereits an dem Lichtworkshop im vergangenen Jahr oder Level I teilgenommen haben. Hier habt ihr die Möglichkeit in Kleingruppen an Performances zu arbeiten und für diese Lichtsituationen zu konzipieren.

 

Michael Bischoff ist Licht- & Bildkünstler. Seit 1995 ist er an Theater- & Tanzprojekten beteiligt, dabei auf zahlreichen Festivals in ganz Europa. Von 1998 an war er am Marstalltheater in München tätig, danach am schauspiel frankfurt, wo er bis 2004 u. a. mit Wanda Golonka, William Forsythe, Michael Thalheimer, Armin Petras & Christoph Schlingensief arbeitete. Seit 2006 entwickelt er als freischaffender Künstler eigene Bühnenräume, u.a. für Helga Pogatschar, Hunger&Seide, Stefan Dreher & Inga Helfrich. 2010 gründete er gemeinsam mit Florian v. Hoermann das Institut für Glücksfindung. www.michaelbischoff.net 

 

Zeit: 28.06.19, 15 – 19 Uhr Level I & 29.06.19, 11 – 15 Uhr Level II

Ort: Workshopraum der Labor Ateliers, Dachauer Str. 112d  80636 München

Teilnahmegebühr: 10,00 € (pro Tag)

Anmeldung erforderlich unter hello@theaterbueromuenchen.de

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

 


Fr. 20. September

Kunstvermittlung für die Freie Szene

mit Swetlana Gorich

 

 

Seit 2014 begeistert Theaterscoutings Berlin die Zuschauer*innen für Vielfalt der freien darstellenden Künste. Mit seinem monatlich abwechslungsreichen Programm, das in Zusammenarbeit mit über 30 Spielstätten gestaltet wird, weist es auf Produktionen der freien Tanz- und Theaterszene Berlins hin und schafft Räume für eine persönliche Begegnung und einen Austausch zwischen Künstler*innen, Zuschauer*innen und Spielstätten. Es werden Künstler*innengespräche und Einführungen, Workshops, Spielstätten-Touren und Probenbesuche sowie weitere Begegnungsformate organisiert, um Neugier auf die freie Tanz- und Theaterszene zu wecken. 

 

Was bedeutet es, Kunstvermittlung in der freien Szene zu denken? Wie entwickelt Theaterscoutings Berlin seine Angebote, um eine nachhaltige Bindung an der Tanz- und Theaterszene aufzubauen, Berührungsängste abzubauen und neues Publikum zu gewinnen? Wie wird die Kunst des Zuschauens aufgewertet? Aus welchen Beweggründen beteiligen sich Spielstätten und Künstler*innen und welchen Gewinn haben sie? Wie wird Wissen über Kunstvermittlung generiert und über Strukturen für Kunstvermittler*innen nachgedacht?

 

Der Workshop mit Kolleg*innen des Performing Arts Programm Berlin lädt Künstler*innen, Tanz- und Theaterpädagog*innen, Theatermitarbeiter*innen, Kunstvermittler*innen, Regisseur*innen, Kulturschaffende, Praktiker*innen und Denker*innen zur theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Vermittlung im Kontext der freien darstellenden Künste ein.

 

Zeit: 20. September 2019, 15 – 18 Uhr

Ort: Workshopraum der Labor Ateliers, Dachauer Str. 112d, 80636 München

Teilnahmegebühr: 10,00 € | Anmeldung erforderlich unter hello@theaterbueromuenchen.de