Simone Lindner

Tanzschaffende

Simone Lindner ist 1984 in München geboren und aufgewachsen, studierte Theater-, Film und Medienwissenschaft an der Universität Wien und absolvierte eine Ausbildung in zeitgenössischem Tanz an der Iwansonschule. Nach ihrem Studium realisierte sie u.a. mit dem Theaterregisseur Jörg Wesemüller verschiedene Produktionen, die u.a. im Rahmen des Brechtfestivals Augsburg am Stadttheater Augsburg gezeigt wurde. Ihre erste eigene Tanzproduktion und Choreographie „one day“ wurde 2019 vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München gefördert und 2021 in der Black Box im Gasteig wiederaufgenommen. Mit einer Szene des Folgeprojekts „Loewenherz“ gewann Simone Lindner mit Lena Gorelik und ihrem Team das Wortschaufestival in 2020. 2021 eröffnete sie mit dem interaktiven site specific Projekt „Stadt Tanz Fluss“ das "Think Big! Festival – Tanz und Performance für junges Publikum". Ihre Produktion „Bubbles“, bei der sie auch selber auf der Bühne steht, wurde 2022 überregional bei verschiedenen Festivals gezeigt. 2022 bekam sie für „playing places“ das Arbeitsstipendium der Landeshauptstadt München.

Ihre Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von Tanz und Theater und wenden sich derzeit vorwiegend einem jungen Publikum zu. Ihre langjährige Erfahrung als Tanzvermittlerin und Produzentin im Auftrag großer Münchner Kulturinstitutionen macht sie zu einer Expertin in der Arbeit mit Laien und semi-professionellen Darstellern.

0173 8710372

Simone Lindner